Andi Bachmeier, Christoph Gruber und Michael Ottmann jeweils Doppeltorschützen 

Neukirchen (hw) – Eine sehr torreiche Partie war die B-Klassenbegegnung zwischen dem SV Neukirchen und dem FC Bischofswiesen bei der sich mit Andi Bachmeier, Christoph Gruber und Michael Ottmann insgesamt drei Doppeltorschützen in Szene setzen konnten. Letztlich brachten zu viel Abspielfehler die Hausherren auf die Verliererstraße und der Sieg des FCB geht deshalb auch in Ordnung. 

Den Anfang bei dieser stets unterhaltsamen Partie machte ‚FC Oldie Sacki Moralis‘ mit einem Freistoß, der am Pfosten landete. In der 12. Minute gingen die Hausherren in Führung. Ein Einwurf landete bei Willi Schmid und mit einem trockenen Linksschuß erzielte er das 1:0 für Neukirchen. Doch die Freude währte nicht lange, denn bereits drei Minuten später war Michael Ottmann nach einer Ecke zur Stelle und glich zum 1:1 aus. Wiederum drei Minuten danach fliegt ein Freistoß von Stephan Ringsgwandl an Freund und Feind vorbei zu Christoph Gruber, der am langen Fünfereck steht und von dort mühelos das 2:1 für Bischofswiesen erzielt. In der 20. Minute ließ Ottmann sogar noch das 1:3 folgen, indem er per Direktabnahme gekonnt abschloß.

Andi Bachmeier zeit sich in guter Form 

Hoffnung für die Hausherren kam wieder in der 28. Minute auf. Willi Schmid schickt Andi Bachmeier, der kann von niemand aufgehalten werden und lässt auch Torhüter Christoph Renoth keine Abwehrchance – nur noch 2:3. Zwei Topchancen zum Ausgleich hatten in der Folge Schorsch Tischler, der an Keeper Renoth scheiterte und Willi Schmid mit einem Distanzschuß, doch es sollte nicht sein. So stellte in der 38. Minute Stephan Ringsgwandl nach Unstimmigkeiten in der Neukirchner Hintermannschaft mit dem 2:4 den alten Zweitoreabstand wieder her.

Kurz nach dem Wiederanpfiff der ausgezeichneten Schiedsrichterin Doreen Fitzner markierte Christoph Gruber in der 49. Minute den fünften Treffer für die Gäste. Er überlupfte den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Xaver Eichstätter zum 2:5. Nach einer Stunde zeigte erneut Andi Bachmaier seine Klasse indem er drei Gegenspieler einfach stehen ließ und vom Sechzehner ins rechte untere Eck zum 3:5 verkürzte.

In der 70. Minute erhielt Willi Schmid wegen übertriebener Härte zu Recht die gelb rote Karte und schwächte so seine Mannschaft unnötig. Dass sollte es dann gewesen sein mit der Neukirchner Aufholjagd. Fast hätte noch in der 83. Minute Stephan Ringsgwandl nach tollem Lochpaß von Sacki Moralis das halbe Dutzend voll gemacht, aber diesmal war Eichstätter auf dem Posten und verhinderte Schlimmeres. So blieb es beim verdienten Bischofswieser Sieg, wodurch die Mannschaft von Andreas Pleyer weiter an der zweiten Stelle der B-Klasse VII punktgleich mit Spitzenreiter Ramsau steht.

Bild Halten: Bischofswiesens ‚Oldie‘ Sacki Moralis versucht hier mit eher unfairen Mitteln en stark aufspielenden SVN Stürmer Andi Bachmaier vom Ball zu trennen. Am Ende gewann der FC mit 5:3 in Neukirchen.

Bild Torhüter: Bischofswiesens Torhüter war einen Schritt schneller als Verteidiger Maxi Sellmaier und Neukirchens Angreifer Florian Schnellinger (re.).

 

Helmut Wegscheider

 

 Neukirchen verliert gegen den FC Bischofswiesen mit 3:5